Innovativer Meisterbetrieb

Kälte-Klima-Wärmepumpen-Lüftung

Wärmepumpe vs Gas

Kein Spaß mit Gas

Auch eine Gasheizung verfeuert einen begrenzten Rohstoff und die Bindung des Gaspreises an den Ölpreis macht die Kosten unkalkulierbar. Hinzu kommt, dass der Betrieb risikoreich und die Wartung und Kontrolle dementsprechend aufwendig und teuer sind.

Damit gehört auch die Gasheizung bald zu einer wortwörtlich fossilen Energiequelle – ausgestorben wie die Dinosaurier.

 

 

Gasheizung

Wärmepumpe

Wirtschaftlichkeit

- teure Wartung

- steigender Gaspreis

- Gasanschluss u. U. teuer

- Schornsteinfeger

- Wartungsarm

+ unabhängig von Öl und Gas

+ 75% Kostenlose Umweltenergie

+ kein Schornsteinfeger

+ Fördermöglichkeiten

Zukunftsicherheit

- endliche Ressourcen

- Abhängigkeit vom Ausland

+ Unerschöpfliche Umweltwärme

+ Versorgungssicherheit bei Strom

Umweltverträglichkeit

- Höhere CO2- Emission

- hoher Transportaufwand

+ Keine Emissionen vor Ort

+ entlastet Umwelt durch CO2- Reduzierung

Sauberkeit/Sicherheit

– Gas

– Flamme im Haus

+ geruchlos

+ kein Ruß, Staub, Schmutz

+ keine Flamme

Fortschrittlichkeit

– fossiles System

+ Zukunftstechnologie

Komfort

– Schornstein erforderlich

- Kellerraum wird Belegt

– Gas ist nicht überall verfügbar ggf .Tank erforderlich

+ leise

+ flexible Aufstellung

 

Weitere nützliche Informationen

Die Wärmepumpe im Vergleich zur Ölsheizung

Die Wärmepumpe im Vergleich zur Holzpelletheizung

zurück zu Sparen

Nicht vergessen!


Die regelmässige Wartung Ihrer Klimaanlage erhöht die Energieeffizienz!

R 22 Serviceverbot

Seit dem 01.01.2010 ist das Verwenden von Kältemittel R 22 als Frischware verboten und unter Strafe gestellt!....

Seit dem 01.01.2015 darf nun auch kein Recyceltes Kältemittel in R 22 Anlagen eingefüllt werden.

Wir haben Lösungen für Sie!

Weiterlesen ...

Förderung von Maßnahmen an gewerblichen Kälteanlagen

Förderung von Maßnahmen an gewerblichen Kälteanlagen

Die Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen an gewerblichen Kälteanlagen wurde vom Gesetzgeber grundlegend überarbeitet und tritt zum 1. Januar 2014 in Kraft.

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen