Innovativer Meisterbetrieb

Kälte-Klima-Wärmepumpen-Lüftung

 Panasonic Aquarea WH-SD09F3E8 Wärmepumpe Split 9 kW

  • Die Aquarea-Luft/Wasser-Wärmepumpen bieten selbst bis –20 °C

    höchste Heizleistung und Energieeffizienz

  • Die hocheffiziente Aquarea-Wärmepumpentechnologie von Panasonic kann
    nicht nur zum Heizen und zur Warmwasserbereitung, sondern im Sommer

    auch zum Kühlen genutzt werden.

  • Das Ergebnis ist ein hoher Komfort bei jeder Witterung,

    selbst bei Außentemperaturen bis -20 °C.

  • Die neuen Wärmepumpen von Panasonic erfüllen die Anforderungen moder-
    ner Niedrigenergiehäuser in Bezug auf hohe Energieeffizienz und niedrige
    Betriebskosten.

 

Panasonic Aquarea WH-SDC09F3E8 Wärmepumpe Split 9 kW

Aquarea LT Split-Außeneinheit

Modell WH-SDC09F3E8
Gehäuse aus verzinktem und einbrennlackiertem Stahlblech. Leicht abnehmbarer Gehäusedeckel zum einfachen Zugriff auf interne Bauteile. Wandhalterung aus verzinktem Stahlblech. Bedientafel und Manometer ohne Öffnen des Gehäuses zugänglich.

 

Hydraulikkreislauf
Vorlauftemperaturen bis 55 °C. Edelstahl-Plattenwärmetauscher. Hocheffizienzpumpe mit verstellbarem Volumenstrom. Strömungswächter. Elektro- Heizstab mit thermischem Überstromauslöser. Sicherheits- und Entlüftungsventil. Manometer zur Anzeige des Systemdrucks. Ausdehnungsgefäß.

 

Regelung
Getrennte Heizungs- bzw. Brauchwarmwasserregelung mit übersichtlicher Bedientafel. Kontinuierliche Anzeige von Außen- und Vorlauftemperatur. Außentemperaturgeführte Anpassung der Vorlauftemperatur im Heizungsbetrieb.Temperaturfühler für Verflüssiger-, Vorlauf- und Rücklauftemperatur. Wochenzeitschaltuhr zur zeitabhängigen Ein/Ausschaltung und Betriebsartvorgabe. Anti-Legionellen-Schaltung. Bedarfsabhängige Regelung der elektrischen Zusatzheizung. Solarsteuerung durch optionale Zusatzplatine. Selbstdiagnosesystem mit Anzeige von Fehlercodes. Kommunikationsbausteine zum optimalen Datenaustausch mit dem Außengerät.

 

Externe Anschlussmöglichkeiten:

  • Zusatzplatine für Solarsteuerung
  • Steuereingang für externe Ein-/Ausschaltung
  • Steuereingang für externenRaumthermostaten
  • Steuerausgang für 2-Wege-Ventil(Kühlbetrieb)
  • Steuerausgang für 3-Wege-Ventil(Heizung / Brauchwasser)

 

Elektrische Ausstattung:

  • Elektrische Zusatzheizung
  • Thermischer Überlastschutz für elektrische Zusatzheizung
  • FI-Schutzschalter
  • Schnittstellenkarte für Steuerein- und -ausgänge

 

Technische Daten

Spannungsversorgung                                          :  400 V

Heizleistung bei +7°C                                            :  9,00 kW

COP bei +7°C, Wasser-Vorlauf 35°C                      :  4,13 W/W

Leistungsaufnahme Heizen                                    :  1,86 kW

Heizleistung bei -7°C                                             :  5,90 kW

COP bei -7°C, Wasser-Vorlauf 35°C                       :  2,50 W/W

Heizleistung bei -15°C                                           :  5,90 kW

COP bei -15°C, Wasser-Vorlauf 35°C                     :  2,20 W/W

Kühlleistung bei 35°C                                            :  7,00 kW

EER bei 35°C, Wasser-Vorlauf 7/12°C                    :  2,41 W/W

Leistungsaufnahme Kühlen                                    :  2,21 kW

Wasserseitiger Anschluss                                      :  1 1/4 Zoll AG

Pumpe: Drehzahlstufen                                         :  3

Leistung der Elektrozusatzheizung                         :  3,00 kW

Abmessungen  H/B/T                                            :  892 x 502 x 353  mm

Gewicht                                                                :  51  kg

 

Die angegebenen Werte beziehen sich auf die Gerätekombination:

Inneneinheit WH-SDC09F3E8 und Außeneinheit WH-UD09FE8.

 

 

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns bitte mit dem Kontaktformular

 

Dichtheitsprüfung EU

Die EU-Verordnungen 1005/2009 (FCKW, H-FCKW) sowie 517/2014 (FKW, H-FKW) verfügen eine jährliche Dokumentation einer Dichtheitsprüfung an stationären Kälte- und Klimaanlagen ab 3 kg oder einem CO2 Äquivalent ab 5 T Kältemittelinhalt.

Weiterlesen ...

Förderung von Maßnahmen an gewerblichen Kälteanlagen

Förderung von Maßnahmen an gewerblichen Kälteanlagen

Die Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen an gewerblichen Kälteanlagen wurde vom Gesetzgeber grundlegend überarbeitet und tritt zum 1. Januar 2014 in Kraft.

Weiterlesen ...